Martinslaternen

Hast du Lust Benjamins Martinslaternen nachzubasteln? Hier ist die Anleitung. Viel Spaß!

Das brauchst du:

  • 1 Luftballon
  • Transparentpapier (weiß oder bunt)
  • Tapetenkleister
  • Wasser
  • Kleine Schale
  • Pinsel
  • Gepresste Blätter, Blumen, Wolle oder andere Materialien
  • Teelicht
  • 1 kleinen Joghurtbecher
  • Flüssigklebstoff
  • Handbohrer oder Stecknadel
  • Draht
  • Holzstab

Und so geht’s:

1.Gib zuerst Wasser und Kleisterpulver zusammen und rühre alles gut um.

2.Puste den Luftballon auf und zeichne mit einem Filzstift einen Kreis um den Verschluss, damit die Laterne später eine Öffnung hat. Zupfe das Transparentpapierin kleine Teile und klebe es in mehreren Schichten mit reichlich Kleister auf den Ballon.

3.Wenn du eine Schicht Transparentpapier aufgeklebt hast, beginne damit, die getrockneten Blätter oder anderes flaches Material aufzulegen und mit Kleister zu überstreichen. Klebe danach nochmal ein bis zwei Schichten Papierstücke darüber.

4.Lass den Kleister jetzt trocknen. Am besten hängst du den Luftballon dazu am Verschluss auf, damit er nirgends festklebt. Das kann einige Tage dauern.

5.Wenn alles ganz trocken ist und der Luftballon sich vom Papier löst, lass ihn mit einer Nadel platzen und entferne die Ballonreste.

6.Klebe den Joghurtbecher am Boden der Laterne fest, sodass sie nicht verrutscht, und lege anschließend ein Teelicht hinein.

7.Bohre jetzt zwei kleine Löcher am oberen Rand der Laterne. Fädle die Enden des Drahtes durch die Löcher und drehe sie fest. Befestige zum Schluss den Holzstab am Draht. So kannst du deine Laterne in sicherem Abstand tragen.

Jetzt kann der Martinsumzug kommen! Welche Materialien hast du verwendet? Schicke Benjamin ein Bild von deiner Martinslaterne!

Viel Spaß beim Basteln!

1

1

1

Veröffentlicht in Mach mit!, Basteln am 30. Oktober 2020