Gott kennt dich!

![](/storage/app/media/1_Zeitschrift/2022/Benjamin_2022-07_Cover-web.jpg)

Alles hat einen Namen

  • Und wie heißt du?: Kennenlernsprache
  • Himmlischer Segen: Im Namen Gottes
  • Aus reifen Tomaten: Leckeres Ketchup!

Liebe Kinder!

Ich heiße Benjamin, weil das ein schöner und biblischer Name für ein Kind ist: der jüngste und liebste Bruder von Josef im Alten Testament hieß nämlich Benjamin! Und wie heißt du? Weißt du, was dein Name bedeutet? Frag mal deine Eltern – und finde auf Seite 8 und 9 heraus, wofür ein Name wichtig ist und was du alles damit machen kannst. Auch Gott kennt dich beim Namen, denn auf deinen Namen bist du getauft. Dich hat ein Pfarrer «im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes» getauft. Was ein Name so alles kann! Die Bibelgeschichte erzählt, wie die Jünger «im Namen» von Jesus dessen Botschaft verbreiten. Und was Namen in der Bibel bedeuten, kannst du auf Seite 6 entdecken.

Ist «Knirpsi» ein Name, mit dem du in die Schule gehen möchtest? Johannes findet: Nein! Lies seine Schulanfangsgeschichte auf den Seiten 12 und 13. Wenn du schon ein Schulkind bist und das Alphabet kannst, bastle dir Druckbuchstaben aus Moosgummi. Vielleicht kannst du aber schon längst deinen Namen selber schreiben? Dann kannst du ihn auf die Anhänger, Einladungskarte und das Lesezeichen auf dem Bastelbogen schreiben. Mit den Spielen auf Seite 15 kannst du spielend leicht die Namen in deiner Klasse oder einer neuen Gruppe kennenlernen.

Viel Freude wünsch ich dir auch mit den Tierseiten über Wale, mit dem Rezept für selbst gemachtes Tomaten-Ketchup und dem fröhlichen Schulanfangs-Gebet,

Dein Benjamin

Veröffentlicht in Benjamins Zeitschrift am 1. August 2022


 

Empfohlene Beiträge