Schätze der Schöpfung

Unter der Erde

  • Unter deinen Füßen: Verborgene Stadt
  • Die tolle Knolle: Was die Kartoffel kann
  • Meister im Buddeln: Wo der Dachs wohnt

Liebe Kinder!

Hast du auch etwas geerntet dieses Jahr? Wenn du mal die Erntefrüchte so ansiehst: Alle wachsen irgendwie im Boden. Wenn wir Gott für seine Schöpfung danken, dann auch für alles unter der Erde!

Die Kartoffel zum Beispiel: Aus einer Frucht wachsen zehnmal so viele! Probier es zuhause aus – mit der Pflanzanleitung auf Seite 11. Aus den tollen Knollen kannst du übrigens einen guten Papierkleber machen. Kaum zu glauben? Schau auf der Bastelseite nach! Auch Karotten wachsen unterirdisch – und auf unserem Teller sind sie als Salat lecker, siehe Rezeptseite 10.

Aber unter der Erde passiert noch viel mehr. Der Dachs hat zum Beispiel ein weitverzweigtes Tunnelsystem gebaut. Mehr über den Meisterbuddler auf den Tierseiten. Guck mal auf den Seiten 8-9 nach, was da unter deinen Füßen, unter den Straßen und in Tunnels tief unten alles los ist. Im Untergrund hat man schon viel entdeckt – auch Spuren aus biblischen Zeiten und von frühen Christen vor 2000 Jahren. Auf Seite 6 liest du mehr darüber. Von einem wertvollen Schatz erzählt auch die Geschichte „Unter dem Apfelbaum».

Vielleicht finden Archäologen unter der Erde mal eine Spur von David und König Saul – die sind sich nämlich zufällig in einer Höhle begegnet. Die Bibelgeschichte berichtet von diesem spannenden Treffen zweier Feinde.

Viel Freude auch mit dem Würfelspiel und den Eichhörnchen, mit der Spieleseite und mit den Rätseln und Witzen wünscht dir

Dein Benjamin

Veröffentlicht in Benjamins Zeitschrift am 1. Oktober 2022